Sponsoren

08.01.2013

Nina Weber erneut auf dem Treppchen

Jan Weber, Dorothea Braun und Nina Weber (vlnr)

(Schifferstadt, 31.12.2012)

Die Geschwister Weber und Dorothea Braun ließen das Jahr beim traditionsreichen Sylvesterlauf in Schifferstadt ausklingen. Dabei gelang Nina Weber, W-9, erneut der Sprung auf das Siegertreppchen, denn sie beendete den Lauf über ca 1000 m als 3. in 4:48,3 min.

Ein gegnerischer Ellenbogen landete bei Dorothea Braun, W-10, zwischen den Rippen. Nach kurzfristiger Atemnot rappelte sie sich wieder auf und belegte bei den W-10 in guten 4:09,5 min den 5. Platz.

Atemnot bei der viel zu warmen Witterung hatte auch Jan Weber, M-11. Trotzdem hielt er durch und lief in 4:32,4 min als 9. in seiner Altersklasse über die Ziellinie.

17.12.2012

Bezirksmeistertitel für Jan Bieler und Juliane Kreis

unsere Mädels beim Einlaufen
und voll motiviert kurz vorm Start
Jan mit "Schatten"

Doro und Tanja pulverisieren 800m-Bestzeiten

(Ludwigshafen, 16.12.2012)
Höhepunkte aus Freinsheimer Sicht bei den Bezirksmeisterschaften waren wohl die beiden courachierten Leistungen unserer 800m-Läuferinnen Dorothea Braun und Tanja Nabinger. Beide liefen das schnelle Tempo der Konkurentinnen mit und konnten ihre Bestzeiten um über 10 Sekunden steigern. Dorothea, W-10, verbesserte dabei ihren eigenen Vereinsrekord auf 2:57,34 min und wurde Zweite, nachdem sie in der Schlußrunde noch an Konkiurrentinnen vorbeiziehen konnte. Tanja, W-12, unterbot erstmals die 3-min-Marke, wurde in 2:50,70 min Dritte und verfehlte den Vereinsrekord nur um 0,56 sek!

Mit 9,12 sek über 60 m qualifizierte sich Tanja für den Endlauf, auf den sie aus zeitlichen Gründen verzichtete.

Neben diesen großartigen Leistungen verblaßten fast die 4 Bezirksmeistertitel, die sich Jan Bieler und Juliane Kreis teilten. Jan, M-12, kam dabei beim Weitsprung mit 4,95 m und beim Hochsprung mit 1,55 m nahe an seine Bestleistungen heran. Juliane gewann den Weitsprung und auch das Kugelstoßen, wobei sie das 4-kg-Gerät auf die neue Bestweite von 8,93 m wuchtete. Über 60 m wurde sie Dritte.

Zweimal erreichte Sarah Braun, W-14, den Endkampf. Mit der 3-kg-Kugel erzielte sie mit 7,50 m Bestleistung und wurde 6., den Weitsprung beendete sie auf Platz 7.

Erfreulich das Wettkampfdebüt von Max Braun, M-11. Beim Weitsprung erreichte er als 8. das Finale, er sprang 3,54 m weit.

Mit persönlichen Bestleistungen in allen Disziplinen begeisterte das Mädchen-Trio Selina Grube, Carolin Niederauer und Nina Weber. Selina, W-11, landete beim Weitsprung nach einer tollen Serie erstmals bei genau 4 m, sie wurde 8. Gleich viermal übersprang sie ihre bisherige Bestleistung von 3,79 m. Auch über 50 m konnte sie sich deutlich auf 8,04 sek verbessern.

Carolin, ebenfalls W-11, steigerte sich beim Weitsprung auf 3,50 m und übe 50 m auf 8,76 sek. Die 9jährige Nina hatte auf W-10 hochgemeldet, für sie ging es hauptsächlich um persönliche Steigerungen, was sie auch sehr gut umsetzte. Sie sprang 3,32 m weit und lief über 50 m mit 8,62 sek rund eine Sekunde schneller als noch im September! Nina dürfen wir für ihre 50m-Zeit als ersten Normerfüller der Pizza-Tabelle 2012/2013 gratulieren! (Die Pizzatabelle enthält die individuellen Jahresziele jedes Athleten. Sie wird von den Betreuern aufgrund der bisherigen Leistungen vorgegeben und muß einmal erfüllt werden).

Ergebnisse

05.11.2012

Toller Einstand der Weber-Geschwister

(Bad Dürkheim, 28.10.12)


Viel besser hätte es für den ersten Wettkampf von Nina und Jan Weber nicht laufen können. Beide liefen beim Wingert-Cross bei Bad Dürkheim offensiv nach vorne und wurden mit einem Platz auf dem Siegertreppchen belohnt. Jan durfte sich sogar über einen 2. Platz bei den M-11 freuen, er lief 4:48 min. Nur 11 sek dahinter überquerte Nina als 3. der Klasse W-9 die Ziellinie.

Auch die anderen Freinsheimer Teilnehmer zeigten starke Leistungen. Nur einen Schritt hinter Nina Weber lief Luisa Plothe als 4. der W-9 ins Ziel. Caroline Niederauer belegte Platz 5 bei den W-11 in 4:41 min, während Dorthea Braun bei bester Konkurrenz in guten 4:30 min auf dem anspruchsvollen Gelände einen ungewohnten 6. Platz einnahm.

05.11.2012

Dorothea erneut auf dem Treppchen

(Maxdorf, 13.10.2012)

Beim traditionellen Gemüselauf in Maxdorf setzte Dorothea Braun ihre gute Platzierungsserie fort. Unter 65 Läufer und Läuferinnen, die beim Schülerlauf an den Start gingen, lief sie über 1000 m als 10. über die Ziellinie. In ihrer Altersklasse W-10 schaffte sie als 3. den Sprung auf das Siegertreppchen. Ihre Zeit: 4:0025 min.

16.10.2012

Doro läuft 800m-Vereinsrekord

(Lambsheim 30.9.2012)


Beim Bahnlauftag in Lambsheim verbesserte Dorothea Braun, W-10, ihren eigenen Vereinsrekord über 800 m auf 3:09,5 min. Auf einer "normalen" Laufbahn, also keiner Kunststoffbahn, lief Doro die doppelte Stadionrunde erstmals unter 3:10 min und erreichte damit ihr "Standardergebnis 2012", nämlich Platz 2.


Mit diesem Lauf wurde die Wintersaison 2012/2013 eingeläutet

Ergebnisse

08.09.2012

Jan erzielt Mehrkampfrekord - Bella stark verbessert

(Bellheim, 9.9.2012)

 

Beim Schülersportfest in Bellheim konnte Jan Bieler im 4. Anlauf den Vereinsrekord beim Dreikampf der M-12 verbessern. Zwar nur um knappe 4 Punkte, dafür war die Freude umso größer. Isabella Schreiber verbesserte sich in allen Teildisziplinen und natürlich auch beim Dreikampf uind wurde mit einem überraschenden 2. Platz belohnt.

Trotz starken 10,71 sek über 75 m und guten 41 m mit dem 200g-Ball befand sich Jan nach 2 Disziplinen auf dem 2. Platz hinter dem Pfalzmeister aus Dudenhofen. Dann bewies der 12jährige Nervenstärke und traf beim Weitsprung bei allen 3 Versuchen den Balken - 4.85 m, 4,84 m und schließlich erstklassige 4,96 m. Weil sein Konkurrent nur auf 4,55 m kam, konnte Jan erfolgreich Revanche für den verlorenen Wettkampf bei den Pfalzmeisterschaften nehmen und gewann mit 1288 Punkten. Damit entthronte er auch in der Vereinsrekordliste Florian Kuhn, der 1284 Punkte im Jahre 2006 erzielte.

Isabella Schreiber begann über 50 m mit 8,59 sek, zwar Bestleistung, aber sowohl der Betreuer als auch der Vater waren sich einig: Das war nicht optimal, da ist noch viel mehr drin. Auch beim Weitsprung konnte sie sich auf 3,68 m verbessern. Damit lag sie nach 2 Disziplinen auf dem 3. Platz. Kurios, wie sich die Plazierung nach dem Ballwurf änderte. Isabella zog mit 26,5 m an den beiden Erstplazierten vorbei, doch ein bisher auf dem 7. Platz liegendes Mädchen schleuderte 35 m und gewann den Wettkampf. Die 10jährige Isabella erzielte auch beim Dreikampf mit 1082 Punkten eine neue Bestleistung.

 

03.09.2012

Jan Bieler bei Pfalzmeisterschaften bezwungen

(Neustadt, 1.9.2012)

Nach der langen Sommerpause hat Jan Bieler seine Form noch nicht gefunden. Mit seinen Leistungen, 75 m in 11,00 sek, Weitsprung 4,79 m und Ballwurf 200 g 41 m war er überhaupt nicht zufrieden. Trotzdem rechte es noch zum 2. Platz mit 1220 Punkten.

 

03.09.2012

Siege in Frankenthal - Tanja mit Vereinsrekord

(Frankenthal, 26.8.2012)

Die 12jährigen Tanja Nabinger und Jan Bieler siegten beim Dreikampf des Schülersportfestes in Frankenthal. Die besten Leistungen zeigten sie beim Weitsprung, wo Jan mit 4,97 m knapp an seine Bestleistung heran kam. Tanja machte es besser, steigerte sich auf 4,45 m und stellte den 10 Jahre alten Vereinsrekord von Debbi Kreis ein.

03.09.2012

Dorothea kann wieder siegen

(Eisenberg, 25.8.2012)

Im Rahmen der Flugnacht gelang Dorothea Braun, W-10, nach mehreren zweiten Plätzen endlich wieder der ersehnte Sieg. Sie verfehlte über die doppelte Stadionrunde ( 800 m ) in 3:10,25 min knapp ihren eigenen Vereinsrekord.

18.06.2012

„Pokalwochenende“

Selina und Hanna, Platz 1 und 2
Tanja, Platz 2
Jan, Platz 1

 

Gleich 3 Pokale für die besten Leistungen ihrer Altersklasse sammelte der Nachwuchs am Wochenende ein. Zwei davon verdiente sich Jan Bieler, der damit seine Jahressammlung auf 7 Pokale erhöhte und ein Pokal erhielt Selina Grube für ihre feine Leistung in Weidenthal.

 

 

(Kandel, 16.6.2012)  Jan springt immer höher

 

Gleich zu Beginn des Vierkampfes in Kandel stand der Hochsprung auf dem Programm. Nachdem Jan Bieler beim Sportfest in Iggelheim und beim Training in der vergangenen Woche sehr verunsichert war, wurde diese Disziplin zur Schlüsseldisziplin. Der 12jährige  begann auch sehr unsicher, leistete sich Fehlversuche und fand erst bei 1,46 m in den Wettkampf. Danach lief es wie gewohnt und erst nach übersprungen 1,58 m (Verbesserung des eigenen Vereinsrekordes) fand sein Höhenflug ein Ende.

Nachdem er  4,92 m weit sprang, die 75 m in 11,01 sek durchsprintete und den 200 g Ball auf 39 m schleuderte, stand sein Sieg mit großem Vorsprung fest. Mit seinen 1761 Punkten beim Vierkampf verbesserte Jan einmal mehr einen eigenen Vereinsrekord.

 

 

(Weidenthal, 17.6.2012)  Marie Kühnle*s guter Einstand

 

Nicht schlecht war das Erstaunen des verwöhnten Freinsheimer Leichtathletik-Nachwuchses, als sie beim Sportfest im idyllischen Erdbeertal (woher kommt bloß der Name ?)  statt einer Kunststoffbahn eine gute alte Aschenbahn vorfanden. Natürlich drückte dies etwas auf die Leistungen, obwohl sich die Bahn in sehr gutem Zustand präsentierte.

Erstmal nahm unser Küken Marie Kühnle an einem Wettkampf teil und ließ mit ihrem 3. Platz in der Klasse W-7 eine ganze Reihe Konkurrentinnen hinter sich. Stark ihre 2,39 m beim Weitsprung und 11 m beim Ballwurf.

Die wettkampferfahrenen Jan Bieler. M-12, und Selina Grube, W-11, gewannen  ihren Dreikampf und wurden mit schönen Pokalen belohnt. Während Jan mit soliden Ergebnissen erneut seinen Dauerkonkurrenten  von der TSG Haßloch hinter sich lassen konnte, erfreute Selina mit einer neuen Weitsprungbestleistung von 3,79 m. Hinter Selina belegte Hanna Hoff den 2. Platz.

Ebenfalls 2. wurde Tanja Nabinger, W-12. Sie verbesesrte sich beim Dreikampf auf 1144 Punkten, Grundlage dafür waren die für die Bahnverhältnisse ausgezeichneten 11,2 sek über 75 m.

Einen 4. Platz gab es auch noch, den belegte Luisa Plothe beim Dreikampf der W-9 inmitten eines großen Teilnehmerfeldes.

 

Ergebnisse

Luisa, Platz 4
Marie, Platz 3

11.06.2012

Jan nicht in Siegerlaune

(Iggelheim, 7.6.2012)

Der erfolgsgewohnte Jan Bieler hatte in Iggelheim einen mäßigen Tag. Nur den Weitsprung gewann er, bei den anderen Disziplinen schwächelte er. Allerdings war er ohne Betreuer auf dem Wettkampf, vielleicht erklärt dies einiges.

Jedenfalls siegte er beim Weitsprung mit guten 4,81 m. Auch beim 2. Platz mit der Kugel (8,15 m) lag er noch im Limit, jedoch beim Hochsprung (2. mit 1,44 m) und Ballwurf (3. mit 38 m) lag er weit hinter seinen gewohnten Leistungen. Über 75 m lief der 12jährige wieder zufriedenstellenden 10,8 sek - Platz 3.

Tanja Nabinger, W-12, nahm sich beim Weitsprung Vereinsrekord vor, es fehlen ihr lediglich noch 4 cm. Wie es so ist, wenn man viel will, geht die Lockerheit verloren und so wurde sie für sie schwachen 4,12 m lediglich 5. Über 75 m reichte es trotz guten 11,4 sek nicht für den Endlauf.

Bei den 9jährigen freute sich Luisa Plothe über eine neue Weitsprungbestmarke von 3,10 m. Auch über 50 m überzeugte sie mit 9,2 sek, lediglich beim Ballwurf ist noch eine Steigerung erforderlich. So fiel sie beim Dreikampf von einem vorderen Rang noch auf den 11. Platz zurück.

Ergebnisse

28.05.2012

positive Zwischenbilanz

Bereits zu einem frühen Zeitpunkt zeigt sich eine positive Leistungsentwicklung. Die Vorjahresergebnisse wurden teilweise jetzt schon übertroffen. So sammelten unsere Athleten schon 32 Siege, im gesamten Jahr 2011 waren es 29 Siege. 23 Vereinsrekorde wurden verbessert, im Vorjahr waren es 19.

7 Pfalzmeistertitel (und zweite und dritte Plätze) wurden errungen, im Vorjahr hatten wir keinen Pfalzmeister. Fazit: Die Aufbauarbeit mit den jungen Athleten hat sich wieder gelohnt.

Rainer Drechsler

26.05.2012

Jan Bieler knackt 5 Meter

(Landau-Offenbach, 26.5.2012)

In Offenbach war es soweit. Jan Bieler legte sein Saisonziel zu den Akten, das da hieß, 5 Meter weit zu springen. Der 12jährige zeigte wieder sein gewohntes Wettkampfmuster. Er begann bei 4,69 m und konnte danach wieder 4 mal sein Ergebnis steigern, am Ende sprangen 5,09 m heraus. Damit siegte er, nahm einen Pokal für die beste Tagesleistung der M-12 entgegen und verbesserte wie gewohnt auch den Vereinsrekord.

Auch Tanja Nabinger freute sich über einen Pokal, für die beste Tagesleistung der W-12. Diese erzielte sie beim Weitsprung mit 4,41 m, stellte damit ihre Bestleistung ein und sprang die Weite analog zu Jan's Leistung ebenfalls im 6. und letzten Versuch.

Kampfgeist und Nervenstärke, das zeichnet unsere beiden Nachwuchstalente auch aus.

Jan siegte auch beim Hochsprung mit 1,54 m, wurde erst gestoppt, als er sich an einer neuen Bestleistung von 1,57 m versuchte. Zweite Plätze gab es beim Kugelstoßen (mit Bestleistung von 8,38 m) beim Wurf mit dem 200 g Ball (42 m) und über 75 m in 11,09 sek. Unglücklich die Niederlage über 75 m, denn der spätere Sieger gewann wie Jan seinen Zeitlauf und hatte in der Zusammenwertung 0,01 sek Vorspung. Ein direktes Duell wäre vielleicht anders ausgegangen.

Die Vorkämpfe (erste 3 Versuche) beim Ballwurf und Weitsprung sowie die Ergebnisse des Laufes und des Hochsprungs ergaben 1748 Punkte, neuer Vereinsrekord beim Vierkampf. Er entthronte Mathias Weber, der 1981 1529 Punkte sammelte.

Tanja verbesserte in der Dreikampfwertung auch ihre Bestleistung auf 1136 Punkte.

Ergebnisse

20.05.2012

Sandra und Sarah immer schneller

Sarah im Ziel

(Landau, 19.5.2012)

Zwar reichte es nicht für den Endlauf, aber dafür erfreuten Sandra Flory und Sarah Braun mit neuen Bestzeiten über die kurze 100m-Sprintstrecke bei den Pfalzmeisterschaften in Landau. Die 14jährige Sarah konnte sich gleich um 0,2 sek auf 14,38 sek steigern, Sandra, U-20, benötigte 14,60 sek.


In ihrem 4. diesjährigen Wettkampf über 200 m steigerte Sandra zum 4. Male ihre Bestzeit. Diesmals auf 30,53 sek, was mit dem 6. Platz belohnt wurde.

Ergebnisse

20.05.2012

Zweiter Platz gepachtet

(Grünstadt, 19.5.2012)

Was die Münchner Bayern hinkriegen, dass kann Dorothea Braun schon lange: Zweite Plätze in Serie.


Beim Stadtlauf in Grünstadt gelang es der 10jährigen zum 4. Male in Folge, diesmal bleiben die Uhren nach 1000 m bei 4:03,7 min stehen. Beim nächsten Lauf hat sie vor, mal wieder zu siegen ....

Ergebnisse

12.05.2012

Überragender Jan Bieler

Herzlichen Glückwunsch Jan zur Pfalzmeisterschaft
Rainer gibt Jan und Tanja letzte Anweisungen
Lena und Tanja hatten Spaß

4 Pfalzmeistertitel bei Einzelmeisterschaften

 

(Eisenberg, 12.5.2012)

 

Zum überragenden Athleten seiner Altersklasse M-12 wurde Jan Bieler bei den Pfalzmeisterschaften in Eisenberg. Im idyllischen Waldstadion nutzten die Athleten das ausnahmsweise trockene Wetter zu teilweise ausgezeichneten Leistungen.

Jan Bieler gewann 4 Disziplinen und verbesserte dreimal seinen eigenen Vereinsrekord. Tanja Nabinger durfte zweimal mit auf das Siegerpodest und steigerte zwei persönliche Bestleistungen. Und nicht zuletzt freute sich Sandra Flory erneut über eine neue 200m-Bestzeit.

Der Weitsprung begann nicht optimal für Jan Bieler. Er steigerte sich aber nervenstark  von Versuch zu Versuch und konnte sich mit 4,73 m  beim 5. Durchgang erstmals an die Spitze setzen. Beim letzten Versuch krönte er seine Leistung mit neuem Rekord von 4,86 m.

Gleich zweimal durfte er die 60m-Hürden laufen, beim ersten Lauf fiel die Zeitnahme aus. Weil sich alle Konkurrenten vorher abgemeldet hatten, wurde er in einen Zeitlauf der M-13 gesetzt. Mit neuer Vereinsrekordzeit von 10,75 sek gewann er seinen Lauf, insgesamt wäre er bei den M-13 sogar auf dem 3. Platz gelandet!

Seinen nächsten Pfalztitel holte er sich beim Speerwerfen. Bei guter Konkurrenz musste er auch hier mit 31,70 m einen neuen Vereinsrekord aufstellen. Titel Nummer 4 wurde ihm fast geschenkt, beim Hochsprung genügten 1,40 m zum Sieg.

Nur beim Kugelstoßen musste er mit dem 2. Platz zufrieden sein, obwohl er mit 8,10 nur 7 cm hinter seiner Bestleistung blieb.

Über 2 neue Bestleistungen freute sich Tanja Nabinger, W-12. Dabei lief sie über die 60 m-Hürden 12,04  sek, was ihr den 5. Platz einbrachte. Die 75 m sprintete sie in 11,30 sek, fast 0,3 sek schneller als in ihrem windbegünstigten Lauf von Heidelberg vor 2 Wochen. Unter 38 Teilnehmerinnen landete sie beim Weitsprung mit einer Weite von 4,14 m auf dem 6. Platz.

Sandra Flory verbesserte sich über 200 m  erneut auf jetzt 30,88 sek. Beim Weitsprung der Frauen wurde sie 8.

Ergebnisse

13.05.2012

Dorothea's starke Wasserturmrunde

Dorothea auf der Strecke kurz vor dem Ziel

Beim Schülerlauf "Rund um den Wasserturm" über 2107 m zeigte sich Dorothea Braun, W-10, von ihrer allerbesten Seite. Unter 88 Startererinnen lief sie als 2. in sehr guten 8:20 min ins Ziel. Getragen vom Applaus des zahlreichen Publikums musste sie sich erst im Endspurt geschlagen gegeben.

Ergebnisse

06.05.2012

Widrige Bedingungen bei Bezirksmeisterschaft

Trotz schlechtem Wetter war die Stimmung gut
Bei den Mädels auch
Und selbst als dicke Wolken angerückt sind

Dennoch 8 mal Platz 1 und 2 und 2 Vereinsrekorde

 

(Limburgerhof, 5.5.2012)

 

Der Wettergott meinte es nicht gut mit den Leichtathleten des Bezirkes Vorderpfalz. Bei ohnehin schon kühlen Temperaturen wurden die Läufe teilweise die technischen Disziplinen im Regen durchgeführt, andererseits wurden die Unterbrechungen bei den Wettkämpfen durch die immer häufigeren Platzregen immer länger. Entsprechend fiel die Motivation und dies zeigte sich an den Ergebnisse des Nachmittages.

 

Dennoch, 3 erste Plätze durch Jan Bieler, zweite Plätze durch Sandra Flory, Tanja Nabinger und Jan sowie einige persönliche Bestleistungen und Vereinsrekorde erfreuten den Betreuer.

 

Keine Woche hielt der Vereinsrekord über 60 m-Hürden, schon wurde er von Jan Bieler  bei seinem Sieg auf 10,87 sek verbessert. Nachdem er schwer in den Speerwurf kam, schleuderte er das Gerät im 6. Durchgang auf 29,50 m, verbesserte damit seinen eigenen Vereinsrekord um ca einen Meter. Die anderen Ergebnisse möchte er am liebsten vergessen. 4,08 m beim Weitsprung im strömenden Regen, 6,11 m beim Kugelstoßen (jeweils Platz 2), ebenfalls im Regen und Platz 1 mit 1,45 beim Hochsprung.

 

Tanja Nabinger, wie Jan und Sarah Jung 12 Jahre, lief über 60 m-Hürden in 12,60 sek als 2. vor Sarah Jung ins Ziel. Sarah beendete den Lauf trotz eines schmerzhaften Sturzes. Tanja belegte beim Weitsprung den 4. Platz mit 4,03 m, Sarah kam auf Platz 6.

 

Erstmals lief Sarah Braun, W-14, die 100 m-Strecke. Nach guten 14,58 sek im Vorlauf wurde sie im Endlauf 6. mit 14,62 sek. Ebenfalls Platz 6 belegte sie beim Weitsprung mit 4,29 m, beim Kugelstoßen erreichte sie trotz der schlechten Bedingungen mit 7,29 m fast ihre bisherige Bestleistung (Platz 4).

 

Zweimal Zweite wurde Sandra Flory bei den U-20. Über 200 m lief sie dabei mit 31,06 sek eine persönliche Bestzeit, beim Weitsprung musste sie mit 4,08 m zufrieden sein.

Ergebnisse

30.04.2012

Jan Bieler führt deutschen Bestenliste an

Jan bei 1,56m mit Vereinsrekord
und bei der Siegerehrung

(Heidelberg-Eppelheim, 29.4.2012)

Bei tollen Witterungsbedingungen nahmen Jan Bieler und Tanja Nabinger den Wettkampf im Blockmehrkampf mit der starken Konkurrenz aus Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz auf.

Jan lief dabei zur Höchstform auf und siegte mit über 100 Punkten Vorsprung beim BMK Sprint/Sprung. Seine 2233 Punkte bedeuteten ebenso neuen Vereinsrekord und Platz 1 in der aktuellen deutschen Bestenliste wie seine 1,56 m beim Hochsprung.

Jan begann mit 44 m beim Ballwurf (200 g), da ist wohl noch Verbesserungspotentional drin. Beim Weitsprung kam er mit den ersten beiden Sprüngen überhaupt nicht zurecht, steigerte sich nervenstark im letzten Durchgang auf gute 4,62 m. Über 75 m pulverisierte er seine bisherige Bestzeit von 11,09 sek auf 10,59 sek. Dann seine Stärke, der Hochsprung. Sein im letzten Wochenende erzielter Vereinsrekord von 1,51 m war schon wieder Vergangenheit, er steigerte sich im von ihm schon gewohnten Höhenrausch auf glänzende 1,56 m. Selbst bei 1,60 m fiel die Latte erst nach langem Wackeln, dies dürfte wohl das nächste Ziel des 12jährigen sein.

Beim Lauf über 60 m-Hürden ging er auf Nummer Sicherheit, ohne volles Tempo lief er in 10,89 sek ins Ziel, was dennoch zu einem neuen Vereinsrekord reichte.

Tanja begann den Wettkampf recht verheißungsvoll, sie sprang mit 4,41 m Bestleistung und verfehlt den Vereinsrekord nur um 4 cm. Ihre Schwäche im Mehrkampf überwand sie relativ schadlos, sie warf mit dem 200 g Ball weiter als mit dem 80 g-Ball im Vorjahr, nämlich 23 m. Zu vorsichtig ging sie die 60 m-Hürden an, man hatte eine bessere Zeit als 12,80 sek eingeplant.

Besser machte sie es über 75 m, wo sie sich erneut verbessern konnte, jetzt auf 11,58 sek. Unter schlechten Vorzeichen stand der abschließende Lauf über 2000 m. Fast 2 Stunden Wartezeit in ungewohnter Hitze kosteten Kraft. So belies es Tanja mit einem kontrollierten Lauf (mit dem Trainer abgesprochen!), ohne sich voll zu verausgaben. Erfahrung sammeln über diese ungewohnte Strecke hatte Vorrang. Tanja lief dennoch im Mittelfeld in ansprechenden 9:19,62 min ins Ziel.

Insgesamt sammelte sie 1888 Punkte und wurde bei 18 Konkurrentinnen 10. Allerdings ging es sehr knapp zu, 50 Punkte mehr und sie wäre 4. geworden.

Ergebnisse

30.04.2012

Sandra und Sarah mit Vereinsrekorden

Sandra beim fliegenden Start
Sarah kurz vorm Ziel

(Worms, 29.3.2012)

Beim Sprinterdreikampf in Worms belegten Sandra Flory, U-20 den 4. und Sarah Braun, W-14, den 7. Platz. Über 150 m verbesserten sie die Vereinsrekorde ihrer Altersklasse. Sandra lief 22,61 sek, Sarah 23,05 sek.

Über die Strecke 30m-fliegend (20 m Anlauf, dann wird durch 2 Zeitschranken gesprintet, die 30 m auseinanderstehen) konnte sich Sandra deutlich von 4,05 sek auf 3,89 sek steigern. Sarah verfehlte über 60 m in 9,09 sek knapp ihre Bestzeit.

Egebnisse

30.04.2012

Viele Bestleistungen beim Mehrkampftag

Die W10 4 x 50m Staffel mit Emily Reuter, Isabella Schreiber, Viola Braun und Carolin Niederauer

(Bad Dürkheim, 29.4.2012)

Einige Nachwuchs-Leichtathleten traten zu ihrem Saisoneinstand beim Mehrkampftag in Bad Dürkheim an und durften sich über viele persönliche Bestleistungen und einigen guten Plazierungen freuen.

Ganz vorne mischten Sarah Jung mit ihrem 2. Platz beim 4-Kampf der W-12 mit neuen Vereinsrekord und Seline Grube mit ihrem 3. Platz bei den W-11 mit, gut plaziert war auch Isabell Schreiber mit Platz 5 bei den W-10. Emily Reutter musste eine Altersklasse höher starten und verkaufte sich mit dem 12. Platz sehr gut.

Sarah Jung verbesserte sich beim Weitsprung auf 3,96 m, beim Ballwurf auf 25,5 m und vor allem beim Hochsprung auf sehr gute 1,25 m. Mit den 12,1 sek über 75 m sammelte sie 1443 Punkte und löschte ganz unerwartet wieder einen Uralt-Vereinsrekord, den von Beate Rödel aus dem Jahre 1973 - 1402 Pkt (!).

Selina Grube, W-11, steigerte sich auf 1102 Punkte beim Dreikampf, profitierte vor allem von einer deutlichen Verbesserung beim Ballwurf auf 27 m. Mit 8,0 sek über 50 m streifte sie die 8-sek-Barriere

Carolin Niederauer freute sich gleich über 4 neue Hausrekorde, über 50 m blieb sie mit 8,9 sek erstmals unter 9 sek, mit 3,02 m sprang sie erstmals über 3 m und den Ball schleuderte sie auf gute 27 m. Ihr Resultat war Platz 12 mit 954 Punkten.

Marei Holzhaußer nahm erstmals am Wettkampfgeschehen teil und landete etwas unter Wert auf Platz 21.

Bei den W-10 glänzte Isabell Schreiber mit 4 neuen Bestleistungen. Sie lief die 50 m in 8,5 sek, sprang 3,50 m weit und schleuderte den Ball auf 24 m. Ihr guter Wettkampf wurde mit dem 5. Platz mit 1016 Punkten belohnt, wobei sie erstmals die 1000-Punkte-Grenze übertraf.

Viola Braun erzielte neue Bestleistungen beim Weitsprung mit 2,91 m und beim 3-Kampf mit 729 Punkten, was zum 19. Platz reichte.

Jana Nigge, Emily Reutter und Luisa Plothe, alle 9 Jahren, mussten wegen der neuen Kinderleichtathletik-Ordnung in der W-10 Klasse starten. Mit einem guten 12. Platz in neuer Bestzahl von 930 Punkten schlug sich Emily sehr gut, sie erzielte in ihrem Wettkampf Bestleistungen über 50 m in 8,6 sek, beim Weitsprung ,mit 3,37 m und beim Ballwurf mit 18,5 m. Louisa übertraf beim Weitsprung erstmals die 3m-Marke mit 3,02 m, sie wurd mit 714 Punkten 14. Jana kämpfte etwas unglücklich und kam auf den 25. Platz mit neuem 3-Kampf-Bestwert von 630 Punkten.

 

Ergebniss Staffel

Ergebniss Mehrkampf

06.04.2012

Dorothea Braun 3. beim Stadtlauf

(Eisenberg, 24.3.2012)

136 Schüler und Schülerinnen kamen ins Ziel beim 1000 m Laufes in der Innenstadt von Eisenberg. Dorothea Braun belegte dabei einen guten 21 Platz in der Gesamtwertung aller Klassen bis einscbhließlich M/W 15.


3. wurde sie in der Altersklasse U-12, unter ihren Altersgenossinen der 10jährigen Mädels sogar 2, Für den Kilometer benötigte sie auf der abwechslungsreichen Rundstrecke 3:49 min, bieb nur 3 sekunden hinter der Siegerin ihrer Altersklasse..

Ergebnisse

24.03.2012

Pokal, Siege und Bestleistung zum Saisonauftakt

(Offenbach, 25.3.2012)


Zufrieden kehrte Jan Bieler vom Auftakt der Freiluftsaison beim Werfertag in Offenbach/Queich heim. Hatte er doch einen Pokal für die beste Tagesleistung der M-12 sowie Medaillen für die Einzelsiege im Gepäck und stieß zudem die Kugel erstmals über 8 m.

Beim Kugelstoßen lief es anfangs mit der "alten" Technik (Wechselschritttechnik) sehr gut, er streifte im 2. Durchgang die 8m Marke und überbot sie im 3. Durchgang deutlich mit 8,17 m. Die letzten 3 Versuche waren verkrampft, er wollte zuviel.

Beim Speerwerfen machte sich das fehlende Technik-Training über die Wintermonate bemerkbar, jeder Versuch sah anders aus. Immerhin reichte es, um mit 25,82 m zu gewinnen.

Er siegte nicht nur zweimal, sondern hatte auch das beste Einzelresultat in seiner Altersklasse und wurde dafür mit einem schönen Pokal belohnt.

Ergebnisse

21.01.2012

Dorothea Braun läuft 10 km

Da kann Dorothea sich freuen: Mit Vereinsrekord das erste mal 10km gelaufen!

(Freinsheim, 22.1.2012)

Einen Tag nach dem Crosslauf in Grünstadt startete die 10jährige Dorothea Braun beim 10 km-Lauf  "Rund um den Oschelskopf". Unter 163 Teilnehmer und 144 Finisher wurde sie als einzige weibliche Jugendläuferin stolze 127. des Gesamtfeldes und verpasste mit 1:02,51,8 min nur um knapp 3 min die Ein-Stunden-Grenze.

Vernünftig wie sie ist, verzichtet sie in diesem Jahr auf weitere 10km-Läufe und widmet sich mehr den altersgemäßen Mittelstrecken.

21.01.2012

Läufernachwuchs trotze Herausforderung

Dorothea unterwegs

Grünstadt, 21.1.2012

Eine Herausforderung war es, der diesjährige Crosslauf. Zu den üblichen Erschwernissen, wie die steilen Anstiege, die Wiesenpassagen oder die Sandbahn kurz vor dem Ziel kamen noch die Wetterwidrigkeiten hinzu. Dauerregen weichte die Anlage auf, machte den Boden schwer und vor allem die Anstiege gefährlich rutschig. Dazu kam ein böiger Wind von eindrucksvoller Stärke.

Ein Kompliment an die jungen Läuferinnen, die die Herausforderung nicht nur annahmen, sondern auch eindrucksvolle Leistungen zeigten. So konnten sich beispielsweise Dorothea Braun und Selina Grube gegenüber dem Vorjahr, wo sie weitaus bessere Bedingungen vorfanden, um über 25 sek verbessern!

Begonnen wurde mit dem 1100 m-Lauf der weiblichen U-12. Dorothea Braun, W-10,  konnte sich zwar erneut gegenüber ihrer Dauerkonkurrentin von der LG Weinstrasse durchsetzen, bekam es aber mit 2 neuen, an diesem Tage besseren Konkurrentinen zu tun. Sie wurde in sehr guten 4:49,8 min Gesamtdritte, bei der Wertung für die Bezirksmeisterschaft Zweite. Bei den W-11 lief Selina Grube auf dem 4. Platz (BM=3.) in guten 4:52,9 min ins Ziel. Zusammen mit Hanna Hoff, die bei dem kalten Wind Atmungsprobleme bekam, kamen sie auf den 3. Platz (BM=3) der Mannschaftswertung.

Tanja Nabinger, W-12, trat erstmals zum 1200m-Lauf an, lieferte sich einen packenden Zweikampf mit einer Grünstadter Läuferin. Erst der Schlußspurt entschied zugunsten der Konkurrentin, Tanja wurde 2. (BM=2.) in 5:28,1 min.

Das Samstag-Ausdauertraining machte Sandra Flory mit ihrer Teilnahme am 3300 m-Lauf der U-20 etwas abwechslungsreicher. In gleichmässigem Tempo lief sie in 18:18,1 min die Strecke herunter, siegte und wurde Bezirkscrossmeister der Vorderpfalz - allerdings fehlte die Konkurrenz.

Ergebnisse

15.01.2012

Erfolgreiche Pfalz-Hallenmeisterschaften

Herzlichen Glückwunsch Jan zur 3fachen Pfalzmeisterschaft
Tanja freut ich über Platz 2 im Hürdensprint
Sarah und Juli in einer Wettkampfpause

Jan siegte, Tanja Zweite, Juliane Dritte

 

 

Bei den Pfalz-Hallen-Meisterschaften erwies sich Jan Bieler mit 3 Meistertiteln als der überragende Leichtathlet der Klasse M-12, Tanja Nabinger verpasste nur knapp den hürden-Titel.

Bei seiner ersten Disziplin, dem Hochsprung, verzichtete Jan nach  übersprungenen 1,40 m auf weitere Versuche, um sich für die weiteren Disziplinen zu schonen. Mit dieser Höhe löschte er den 36 Jahre alten Vereinsrekord von Hans-Peter Ennenoser aus. Über 60 m-Hürden verlor er nach einem Strauchler an der 1. Hürde vorübergehend den Rhythmus, kam in für ihn schlechten 12,17 sek ins Ziel. Umstellung war beim Weitsprung angesagt, denn ab 2012 müssen die 12jährigen das Brett treffen. Auch diese Aufgabe meisterte Jan Bieler meisterlich, denn in einem spannenden Wettkampf blieb er mit 4,72 m nur 3 cm unter seiner Bestleistung. Bei den M-12 bedeutete dies einen neuen Vereinsrekord, den Saschaf Osieka seit 1985 innehatte. Neben diesen 3 Siegen gab es noch einen 2. Platz mit 7,41 m beim Kugelstoßen, wobei Jan seinen besseren Versuchen beim Einstossen nachtrauerte.  

„Ohne die Trainingseinheiten in der Ludwigshafener Halle wären diese Leistungen nicht möglich“, meinte Jan Bieler im Hinblick auf die Winter-Bedingungen beim  heimischen TSV.

Tanja Nabinger, W-12, profitiert auch von den Bedingungen in Ludwigshafen. Leider traf sie über 60 m-Hürden mit dem 5er-Rythmus die falsche Entscheidung, so dass es nicht mehr zum Titelgewinn reichte. Die Vizemeisterschaft in 12,25 sek konnte sie aber noch sichern. Beim Weitsprung hatte sie mit der neuen Absprungregel einige Probleme, mit 3,93 m landete sie dennoch auf dem guten 5. Platz.

Bei den U-20 belegte Juliane Kreis beim Kugelstoßen den 3. Platz (mit Bestleistung von 8,67 m) und beim Weitsprung den 6. Platz. Sarah Braun, W-14, wurde 7. beim Kugelstoßen.

Der Freinsheimer Sven Käshammer im Trikot der TSG Grünstadt siegte zweimal beim Hochsprung, am Samstag bei der Jugend mit 1,86 m und am Sonntag bei den Männern mit neuer Bestleistung von 1,96 m.

Die Trainingsgemeinschaft TSV Freinsheim/TSG Grünstadt holte sich insgesamt 10 Titel.

Ergebnisse: Samstag    Sonntag