Keine Artikel in dieser Ansicht.

Sponsoren

Mitgliederversammlung 2016

 

 

 

 

Bericht in der Rheinpfalz am 25.04.2017

TSV sehr zufrieden

Freinsheim: Rückblick auf eine erfolgreiche Saison

Der TSV Freinsheim blickt auf ein gelungenes Jahr 2016 zurück. Das berichtete Vorsitzender Hermann Rehg in der Generalversammlung am Freitag, an der allerdings ganze 26 von insgesamt mehr als 790 Mitgliedern teilnahmen.

 

Armin Diehl, zweiter Vorsitzender und zugleich Leiter der Handballabteilung, hat durch die Zusammenarbeit mit den Grundschulen Dirmstein und Freinsheim einen Zuwachs bei den Jugendlichen erreicht. Die erste Herrenmannschaft spielte sich am Ostermontag zum „Pfalzpokalsieg“ und beendete die Pfalzliga als Vizemeister. Auch die zweite Herrenmannschaft erreichte das Pokalfinale und belegte zudem den dritten Platz in der A-Klasse (wir berichteten jeweils).

In der Leichtathletik gibt es mehr Kinder und Jugendliche. Herausragendes leistete der 16-jährige Jan Bieler, der als erster Pfälzer Weitspringer seines Alters den dritten Platz in der deutschen Bestenliste mit einem Sprung über sieben Meter schaffte.

Eine gute Nachwuchsarbeit im TSV bescheinigte auch Michael Keil, Leiter des Tischtennis, der erstmals ein Jungenteam gemeldet hat. Unter Leitung von Gabriela Rehg bietet die Turnabteilung derzeit Gymnastikangebote, aber auch Präventionssport für Kinder und Erwachsene an. Das Trainingsangebot im Viet-Vo-Dao wurde aufgrund der Nachfrage von drei auf fünf Stunden erhöht.

 

 

 

 

 

Mitgliederversammlung 2015

Bericht zur Generalversammlung am 10.04.2016

 

 

 

Der Vorsitzende Hermann Rehg konnte 31 Mitglieder begrüßen und eröffnete die Versammlung.
Die Anzahl der Mitglieder des TSV Freinsheim hat im Vergleich zum Vorjahr um 15 zugenommen und beträgt nun 784.

Dieser Zuwachs ist vor allem unser neuen Abteilung „Viet-Vo-Dao“ zu verdanken. Seit Januar 2015 wird Viet-Vo-Dao angeboten und mittlerweile 57 Teilnehmer vorweisen.

Das Stadtmauerfest hatte im vergangenen Jahr einen durchschnittlichen Verlauf.


Lothar Faderl, Günter Harm, Hubert Magin und Klaus Schlatter von der Jedermanngruppe haben im vergangenen Sommer Anfang August den kompletten Hallenboden abgeschliffen und neu versiegelt. Der Verein hat dadurch ca. € 4.000,- gespart.

Unser langjähriger Wirt Thomas Gallios war Ende August bei uns ausgezogen.

Wohnung, Küche und Gaststätte mussten umfangreich renoviert werden. Aber Dank des Einsatzes unserer recht schnell gefundenen „Bautruppe“ unter der Leitung von Karl-Heinz Muly wurde die Wohnung komplett renoviert. Hinzu kommt, dass wir recht schnell eine neue Wirtin, Loretta Wallich, finden konnten und sie mit ihrer Mannschaft die Renovierung und Reinigung von Gaststätte, Küche und Keller übernommen hat. Dadurch waren wir in der Lage, unsere Vereinsgaststätte bereits am 6. November wieder zu eröffnen.

Handball im Rahmen der HSG Eckbachtal

Armin Diehl informierte über die Saison 2015/2016, an der die HSG mit 2 aktiven und 14 Jugendmannschaften teilnahm.

Man legt weiter wert auf einen Ausbau der Jugendarbeit, die HSG ist einer der wenigen Vereine, die durchgängig alle Jugendmannschaften (teilweise sogar doppelt) besetzt haben. Die Jugendmannschaften mA, mC und mD spielen in der Pfalzliga.
Außer Friesenheim gibt es keinen Verein, der mit so vielen Mannschaften in der höchsten Liga der Pfalz vertreten ist.

Die Herren 1 werden das Abenteuer Oberliga RPS auf dem letzten Platz beenden. Sie erreichten aber das Endspiel um den Pfalzpokal 2016 das allerdings gegen Friesenheim verloren wurde.

 

Leichtathletik

Lena Rosemann-Hanich konnte für die Leichtathletikabteilung von vielen erfolgreichen Wettkämpfen mit 30 ersten Plätzen, davon eine gewonnene Süddeutsche Meisterschaft durch Jan Bieler (M15) mit 6,48 m im Weitsprung. Jan Bieler durfte auch an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen, dort belegte er einen 5. Platz im Blockmehrkampf Wurf und einen 8. Platz im Weitsprung. Darüber hinaus gab es vier erste Plätze bei den Bezirksmeisterschaften durch Dorothea Braun (Crosslauf und Waldlauf), sowie Justus Kissel und Dominik Sievert.

 

Tischtennis

Michael Keil berichtete über eine erfolgreiche Jungendarbeit mit hohen Trainingsbeteiligung. Die Schülermannschaft konnte lange um die Meisterschaft in der Kreisliga mitspielen, schaffte dann den dritten Platz. Im kommenden Jahr will man zu den Jugendmannschaften wechseln.

Von der ersten Herrenmannschaft war von einem dramatischen Verlauf des Relegationsspiels um den Aufstieg in die Bezirksklasse zu berichten. Sowohl bei den Spielen als auch bei den Sätzen stand es unentschieden. Erst die Anzahl der gewonnen Bälle brachte die Entscheidung, leider für den Gegner aus Grünstadt. Trotzdem durfte vier Wochen später noch der Aufstieg gefeiert werden, da eine Mannschaft der Bezirksklasse ihre Meldung zurückgezogen hat. Die Mannschaft steht derzeit auf dem drittletzten Tabellenplatz und hofft auf den Klassenerhalt.

Die zweite Mannschaft steht in der Kreisklasse A auf einem Mittelfeldplatz.

 

 

 

Turnen

Aus dem Bericht der Turnabteilung unter der Leitung von Gabriele Rehg wurde deutlich, dass hier das klassische Feld des Breitensports bedient wird. Außer den „üblichen“ Turn- und Gymnastikstunden für Kinder und Erwachsene werden noch Rope-Skipping und Präventionssport angeboten. Insgesamt werden 8 Kindergruppen betreut.

Hinzu kommt das Angebot für Erwachsene, hier werden insgesamt 5 Gruppen durch unsere Übungsleiter betreut.


Viet-Vo-Dao

Thorsten Immig kann nach einem Jahr bereits 57 aktive Mitglieder zählen. Bereits nach einem Jahr musste das Trainingsangebot von drei auf fünf Stunden erweitert werden.

Bereits im ersten Jahr haben Schüler an Prüfungen teilgenommen und bestanden. Die Abteilung hat an 6 internen, 3 nationalen und 2 internationalen Lehrgängen teilgenommen.

Im Sommer findet in Freinsheim ein nationaler Lehrgang mit bis zu 200 Teilnehmern statt. Außerdem werden regelmäßig Frauenselbstverteidigungskurse an denen auch Nicht-Mitgliederinnen des Vereins teilnehmen können.

Kassenwart Heiko Jochymsky berichtete wie sich die Ausgaben von 67.100 € und die Einnahmen von 54.900 € zusammensetzen. Die höheren Ausgaben sind durch die Renovierung der Gaststätte, Wohnung und des Hallenbodens begründet.

Die ordentliche Führung der Belege und Konten wurde von den Kassenprüfern Karl Saleschke und Wolfgang Hetzel bestätigt.

Die vorgeschlagene Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig angenommen.

 

 

 

Neuwahlen:


Bei den anschließenden Neuwahlen gab es wenig Änderungen, Vorstand, Abteilungsleiter und Beirat setzen sich wie folgt zusammen:

Vorstände: Hermann Rehg, Armin Diehl und Florian Rückerl

Kassenwart: Heiko Jochymsky,

Kassierer: Robin Höhn

Abteilungsleiter: Lena Rosemann (Leichtathletik), Michael Keil (Tischtennis), Gabriele Rehg (Turnen) und Thorsten Immig (Viet-Vo-Dao).


Beirat: Markus Bawel, Wolfgang Bieler, Hans Braun, Ursula Diehl, Christian Muly, Karl-Heinz Muly, Hildegard Schott und Reinhold Schott.

Kassenprüfer: Wolfgang Hetzel und Karl Saleschke

Alle Personen wurden einstimmig gewählt.


Hermann Rehg bedankte sich bei der Vorstandschaft für die Zusammenarbeit, bei den anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen und konnte die Mitgliederversammlung gegen 21.30 Uhr schließen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitgliederversammlung  2014

 

Bericht zur Generalversammlung am 08.04.2015

 

Sportgelände in Diskussion

TSV denkt an Verkauf – Grund sind Kosten für Hallenrenovierungen

 

Der TSV Freinsheim überlegt, sein Sportgelände zu verkaufen und auf einem neuen Gelände eine Sporthalle zu errichten. Darüber informierte TSV-Vorsitzender Hermann Rehg in der Mitgliederversammlung vom 10.04.2015. Grund sind die in den kommenden Jahren anstehenden Renovierungen der TSV-Halle, deren Kosten vom Verein mit den derzeitigen Einnahmen nicht zu finanzieren seien. Rehg unterstrich aber, dass die aus einem Verkauf zu erzielende Summe für das neue Projekt nicht ausreichen wird. Rehg: „Eine Entscheidung ist noch nicht gefällt, wir wollen aber auf dieses anstehende Problem bereits jetzt hinweisen.“ Die Vorstände seien auch bereits mit der Stadt in Kontakt getreten und Bürgermeister Jürgen OberhoIz habe seine Unterstützung zugesagt. Weitere Gespräche würden in den kommenden Wochen geführt.

 

Laut Hermann Rehg zählt der TSV aktuell 769 Mitglieder, was einen Rückgang von 23 Mitgliedern bedeutet. Durch das neue Angebot von Viet-Vo-Dao und Zumba erhofft sich der Verein in diesem Jahr wieder Neuzugänge.

 

Armin Diehl berichtete von den Erfolgen der TSV-Handballer bei der HSG Eckbachtal, in der zwei Aktiven und elf Jugendmannschaften am Ball sind. Diehl: „Die HSG ist einer der wenigen Vereine, die durchgängig alle Jugendmannschaften besetzt haben. In diesem Jahr kommt auch wieder eine weibliche Jugendmannschaft dazu.“

 

Lena Rosemann-Hanich listete für die Leichtathletikabteilung viele Wettbewerbserfolge auf: „TSV-Athleten errangen 28 erste Plätze, davon drei Pfalzmeisterschaften, drei erste Plätze in der Pfalzbestenliste, fünf Bezirksmeisterschaften und nicht weniger als 16 verbesserte Vereinsrekorde.“

 

Laut Michael Keil betreibt die Tischtennisabteilung erfolgreiche Jugendarbeit. Erstmals konnte auch wieder eine Schülermannschaft für die Verbandsrunde angemeldet werden. Die erste Herrenmannschaft spielt in der Kreisliga wieder um den Aufstieg in die Bezirksklasse mit.

 

Die Turnabteilung unter Leitung von Gabriele Rehg bedient das klassische Feld des Breitensports. Außer Turn- und Gymnastikstunden für Kinder und Erwachsene werden noch Rope-Skipping und Präventionssport angeboten. Insgesamt acht Kinder und fünf Erwachsenengruppen werden betreut.

 

Im vergangenen Jahr erkämpften TSV-Mitglieder 44 Sportabzeichen. Das bedeutet Vereinsrekord! Mit ein Verdienst von Horst Wernicke und Wolfgang Best, die im Sommer jeden Dienstagabend auf dem Sportge1ände das Training unterstützen und die Sportabzeichen abnehmen.

 

Kassenwart Heiko Jochymsky legte schwarze Zah1en vor und informierte, dass der TSV von der Dr.-Kausch-Stiftung 20.500,00 Euro für die Reparatur der Laufbahn erhalten hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitgliederversammlung 2013

Bericht zur Generalversammlung am 28. März 2014

Hermann Rehg begrüßte die anwesenden Mitglieder, er trug den Tätigkeitsbericht der Vorstände vor und konnte von einem Bestand von 792 Mitgliedern berichten, dies bedeutet einen leichten Rückgang von 18 Mitgliedern.

Danach erfolgten die Berichte zur Leichtathletik, Tischtennis, Turnen und Handball. Kassenwart Heiko Jochymsky berichtete von Ausgaben über € 60.600,- und Einnahmen von € 63.700,-. Von den Kassenprüfern wurde eine ordentliche Führung der Konten und Belege bestätigt, die vorgeschlagene Entlastung der Vorstände wurde einstimmig angenommen.

 Bei den anschliessenden Neuwahlen gab es zwei Änderungen, Vorstand, Abteilungsleiter und Beirat setzen sich wie folgt zusammen:

Vorstände: Hermann Rehg, Armin Diehl und Florian Rückerl (neu)

 Kassenwart: Heiko Jochymsky, Kassierer: Robin Höhn (neu)

Abteilungsleiter: Lena Rosemann (Leichtathletik), Michael Keil  (Tischtennis) und Gabriele Rehg (Turnen)

Beirat: Wolfgang Bieler, Hans Braun, Ursula Diehl, Heike Mathes, Christian Muly, Karl-Heinz Muly, Hildegard Schott, Reinhold Schott und Jan Schreiber

Hermann Rehg bedankte sich bei dem bisherigen Kassierer Klaus Platte, der sein Amt seit 2007 ausgeführt hat. Der bisherige Vorstand Johannes Heck konnte nicht anwesend sein und hat sein Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung gestellt , er hat sein Amt seit 2008 ausgeführt.

 Die Vorstandschaft hat anschliessend eine Erhöhung der Beiträge beantragt um zumindest einen Teil der anstehenden Reparaturen und Investitionen damit finanzieren zu können. Folgende neuen monatlichen Beiträge wurden festgelegt:

Erwachsene:        €  6,-

Jugendliche:         €  4,-

Rentner:               €  4,-

Familie:                € 12,-

Danach konnte Hermann Rehg drei Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft ehren:

25 Jahre: Blanca Börner

40 Jahre: Ilse Kern

50 Jahre: Helmut Bawel, mit dieser Ehrung ist die Ehrenmitgliedschaft verbunden.

Heidrung Blickensdörfer sollte ebenfalls für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden, war aber leider verhindert.

Gegen Ende der Mitgliederversammlung wurden noch folgende Sportabzeichen überreicht:

Martin Bosch     1. Gold,              Jakob Pflug             2. Gold

Helmut Christ    5.  Silber,           Heinrich Henn          6. Gold

Lothar Faderl      8. Gold,             Dieter Vogt               9. Gold

Franz Flory        13. Silber,           Dieter Glöckner        13. Gold

Volker Mayr       14. Gold,             Hermann Rehg         22. Gold

Hubert Magin    26. Gold,             Klaus Schlatter         27. Gold

Wolfgang Best  29. Gold,            Gunter Rehg              32. Gold

Günther Harm   33. Gold,            Horst Wernicke          34. Gold

Hermann Rehg bedankte sich bei der Vorstandschaft für die Zusammenarbeit, bei den anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen und konnte die Mitgliederversammlung gegen 22.30 Uhr schließen.